Die CKAD-Prüfung

Autor:

Dominik Röschke

Was ist CKAD? 

CKAD steht für Certified Kubernetes Application Developer und ist eine von drei Zertifizierungen für Kubernetes, die von der Linuxfoundation angeboten werden. Die anderen sind der Certified Kubernetes Administrator (CKA) und der Certified Kubernetes Security Specialist (CKS). Außerdem gibt es den Kubernetes and Cloud Native Associate (KCNA) als Einstiegszertifikat.

Was macht CKAD interessant? 

Kubernetes hat sich zum De-facto-Standard für Cloud-native und Cloud-Providerunabhängige Infrastrukturen entwickelt und wird überall eingesetzt, von kleinen Unternehmen bis hin zu Großunternehmen, die es über mehrere Rechenzentren verteilt betreiben. Es ist daher sehr wahrscheinlich, dass ein Softwareentwickler bei seiner täglichen Arbeit in irgendeiner Weise mit Kubernetes interagieren muss. Die CKAD-Prüfung besteht aus zwei Stunden praktischer Probleme, die versuchen, reale Bedingungen widerzuspiegeln und die Prüfungsteilnehmer in allen Bereichen von der Erstellung einfacher Bereitstellungen bis hin zu komplexeren Netzwerkrichtlinien oder Persistent Storage-Problemen zu testen. 

Als Arbeitgeber können Sie sicher sein, dass ein Entwickler mit der CKAD-Zertifizierung sich mit Kubernetes auskennt und in Ihrer Kubernetes-Umgebung schnell einsatzbereit ist.
Als Entwickler können Sie mit der CKAD-Zertifizierung potenziellen Arbeitgebern zeigen, dass Sie über sehr solide Grundkenntnisse in Kubernetes und nicht nur in der Programmiersprache Ihrer Wahl verfügen. Damit sind Sie ideal für Aufgaben in coolen, modernen DevOps-Projekten geeignet! 

Vorbereitung auf die Prüfung 

Ich habe mich hauptsächlich mit diesem Udemy-Kurs vorbereitet, einige Blog-Artikel gelesen und ein paar Youtube-Videos mit Tipps zur Vorbereitung auf die CKAD-Prüfung angesehen. Leider waren vor allem die letzteren sehr veraltet, da sich die Regeln für die CKAD-Prüfung im Juni 2022 geändert haben: Sie wird nicht mehr über eine Remote-Terminal-Emulation im Browser durchgeführt, bei der man noch seine eigenen Lesezeichen verwenden kann, um auf die Kubernetes-Dokumentation zuzugreifen, sondern über eine Remote-Terminal-Verbindung, bei der man sich mit einem benutzerdefinierten Ubuntu-Rechner verbindet und alles über diese Verbindung erledigt werden muss, sogar der Zugriff auf die Kubernetes/Helm-Dokumentation. Meine sorgfältig vorbereiteten Lesezeichen waren also leider nicht sehr hilfreich! 

Was mir nach dem Kurs am meisten geholfen hat, waren die 2 kostenlosen Probeprüfungen, die zum Kauf der Prüfung gehören. Sie werden auf killer.sh bereitgestellt und sind hilfreich, um sich an die Remote-Desktop-Umgebung zu gewöhnen, da killer.sh versucht, Ihnen eine Umgebung zu bieten, die der realen so nahe wie möglich kommt. Wenn Sie nach der ersten Probeprüfung verzweifeln, keine Angst. Die Probeklausuren sind viel schwieriger als die echten Prüfungen. Mir kamen sie mindestens doppelt so schwer vor, nachdem ich die eigentliche CKAD-Prüfung abgelegt hatte. Je nachdem, welche CKAD-Prüfungsfragen zufällig für Sie ausgewählt werden, können Ihre Erfahrungen davon abweichen.
Trotzdem sollten Sie sich die Zeit nehmen, beide kostenlosen Prüfungen zu absolvieren, am besten an verschiedenen Tagen. Gehen Sie noch einmal durch, was Sie bei der ersten Prüfung nicht richtig gemacht haben, versuchen Sie, die richtige Lösung in der Umgebung der ersten Prüfung mit Hilfe der Erklärung und der Lösung, die Killer Ihnen in der Probeprüfung liefert, erneut umzusetzen und nehmen Sie dann die zweite Prüfung in Angriff. 

Ablegen der Prüfung 

Die Prüfung wird vollständig aus der Ferne mit einem Online-Prüfer verwaltet und, wie bereits gesagt, in einer Remote-Desktop-Umgebung abgelegt. Sie dauert bis zu 2 Stunden, kann aber vorzeitig beendet werden, und Sie können 30 Minuten vor der geplanten Zeit auf den Link zugreifen, über den Sie Ihre Prüfung ablegen können. Ich würde empfehlen, so früh wie möglich darauf zuzugreifen, um mit der Online-Anmeldung und der Prüfung beginnen zu können. Es dauerte etwa 30 Minuten, bis ich mit der Prüfung beginnen konnte. Der Prüfer war sehr gründlich und hat meinen Raum und meinen Schreibtisch etwa dreimal überprüft. Ihr Schreibtisch muss möglichst leer sein, Stifte und Papier sind verboten. Außerdem muss der Raum abgeschlossen und Sie alleine im Raum sein. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Ausweis bei sich haben, auch wenn man Sie auffordert, ihn wegzulegen, halten Sie ihn einfach in die Kamera und erklären Sie, dass es Ihr Ausweis ist. Da Sie sich damit erneut ausweisen müssen, wenn Ihre Verbindung unterbrochen wird, sollte er möglichst griffbereit liegen. 

Ich darf nicht zu viel über die Prüfung sagen, aber wenn Sie die Probeprüfungen absolviert haben, sollte die echte Prüfung ein Kinderspiel sein. Sie ist kürzer und die Aufgaben sind weniger komplex. Ich würde trotzdem empfehlen, die Aufgaben zu markieren, bei denen Sie das Gefühl haben, dass Sie sie nicht sofort lösen können, und am Ende darauf zurückzukommen, um so schnell so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Man darf die Kubernetes-Dokumentation und die Suche der Kubernetes-Dokumentation verwenden, die beide unglaublich hilfreich sind, um sicherzustellen, dass die richtigen Namen für Dinge verwendetet werden. 

Eine meiner größten Zeitersparnisse war wahrscheinlich das Einrichten einiger Aliasnamen am Anfang: 

Insbesondere der kd-Alias ist sehr nützlich, da er es Ihnen ermöglicht, schnell yaml-Dateien für Kubernetes-Ressourcen zu erstellen, die Sie dann bearbeiten können, um die in der Aufgabe festgelegten Anforderungen hinzuzufügen und dann schnell mit dem ka-Alias anzuwenden. 

Die Ergebnisse 

Mit all den Vorbereitungen und zeitsparenden Tricks war es ziemlich einfach, die Prüfung erfolgreich abzulegen. Es dauert bis zu 24 Stunden, bis Sie die Ergebnisse erhalten. Verzweifeln Sie nicht, wenn Sie die Prüfung nicht bestanden haben. Sie können die Prüfung einmal kostenlos wiederholen, aber wenn Sie sich die Zeit nehmen, sich darauf vorzubereiten, und vor allem, wenn Sie die Probeprüfungen mit einigem Erfolg abgelegt haben, bin ich sicher, dass Sie das nicht brauchen werden!